Books
Kommentare 2

Rezension: Slow Travel – Die Kunst des Reisens

slow-travel-dan-kieran-rezension

Des Menschen wahre Heimat ist nicht das Haus, sondern der Weg, und das Leben selbst ist eine Reise, die zu Fuß zurückgelegt werden muss.“

Diese Philosophie kommt Dan Kierans Verständnis vom Reisen schon sehr nah. Nur dass sich der Reiseschriftsteller und Slow Traveller nicht (nur) zu Fuß auf den Weg macht, sondern bei weiteren Strecken auch mit der Bahn (er hat Flugangst) – oder einem Milchwagen, in dem er zusammen mit zwei Freunden vier Wochen durch England reiste. Langsamer geht es kaum.

Als er mit 21 Jahren nach London zog, nutzte er statt der U-Bahn lieber den Bus, um ein Gefühl von dieser riesigen Stadt zu bekommen. Für Kieran ist beim Reisen die Intensität das Wichtigste, daher ist er auch ein Befürworter vom Reisen ohne Plan. Er fordert uns dazu auf, die Kontrolle einfach abzugeben und Überraschungen zuzulassen. Vielleicht kann Reisen in der Form sogar eine Art Therapie sein? Denn je langsamer wir unterwegs sind, umso mehr verschiebt sich unsere Aufmerksamkeit und unser Blick richtet sich auf Kleinigkeiten; Dinge, die uns bisher verborgen waren und auf unser Innerstes.

Neben seiner Reisephilosophie gibt Dan Kieran in Slow Travel: Die Kunst des Reisens dem Leser auch einige literarische Tipps mit auf den Weg, die ebenfalls die Idee des langsamen Reisens vertreten. Man möchte es direkt ausprobieren, einfach den Rucksack schultern und los laufen…

Themen:

Slow Travel, Entschleunigung, Roadtrip

Lesetipp für:

Reisende, die sich mehr Zeit und intensivere Erlebnisse wünschen. Ebenso ein tolles Geschenk für Freunde, die marathonartig ihre Bucket List abarbeiten und dann darüber klagen, wie müde sie vom vielen Reisen sind 😉


2 Kommentare

  1. Hey Steffi,
    mit dem Zug und Bus zu reisen ist schon besonders. Wo es möglich ist, versuche ich auch den Flieger zu vermeiden. Im Zug wird man langsam auf die neue Destination vorbereitet und die Landschaft zieht langsam an einen vorbei. Ein Gefühl der Freiheit, das ich sehr mag.
    Guter Buchtip. Muss ich mal reinlesen.

    Gefällt 1 Person

    • Unbedingt, ich habe es sehr gerne gelesen und es macht auf jeden Fall Lust auf die nächste Reise 😉 Und man achtet vielleicht wirklich mehr auf den Weg als unbedingt nur das Ziel im Auge zu haben. Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s