The Travel Episodes, Band 3: Neue Reisegeschichten für Weltenbummler

travel-episodes-band-drei-rezension-interviews

Im neuen Band der Travel Episodes führen uns 25 Autoren in ihren Geschichten einmal um die Welt und zeigen uns wie sie reisen, wonach sie suchen und worauf sie unterwegs treffen.

Der dritte Band der Travel Episodes gliedert sich in die drei Kategorien “Das Glück des Fremdseins“, “Aus Angst wird Mut“ und “Allein ist nicht einsam“. In den Geschichten geht es um Liebe, Glück, Freiheit oder auch Übersinnliches. Es ist spannend zu lesen, wieviele Arten des Reisens es gibt.  Anhand ihrer Geschichten lassen uns die Autoren an ihren unterschiedlichsten Erfahrungen teilhaben und zeigen uns ihren ganz persönlichen Blick auf die Welt. Warum wandern wir? Diese Frage stellt sich zum Beispiel Stefan Krieger in Wales. Adriane Lochner beschreibt indes, wie es sich anfühlt, tagelang auf dem Rücken eines Pferdes durch das kirgisische Tienschan-Gebirge zu reiten. Dabei sind die einzelnen Geschichten so unterschiedlich wie ihre Autoren –  die einen leise und gefühlvoll, die anderen mit viel Abenteuerlust. Neugierig auf die Welt machen sie alle.

Johannes Klaus hat eine bunte Auswahl an Reisegeschichten zusammengestellt, die den Leser vom Ruhrgebiet bis ins geheimnisvolle Myanmar entführt. Dabei hat es mich besonders gefreut, auch Texte von mir schon bekannten Autoren in der Sammlung zu finden. Einige von Ihnen geben im Folgenden einen kurzen Einblick in ihre Geschichten:

Norah Steiner – weltumschreibung.de

Norah-Steiner

“Meine Geschichte handelt von dem, was das Reisen ausmacht: Von Fremden, die Freunde werden, von neuen Erfahrungen und von Erkenntnissen fürs Leben. In Griechenland habe ich gelernt, wie man Ziegen melkt, wie man Stangenbohnen anbaut und wie selbstgepflückte Feigen schmecken – aber vor allem habe ich gelernt, was man zum Glücklichsein braucht. Johannes Klaus hat wunderbare Texte ausgesucht. Teil dieses Buches sein zu dürfen, ehrt und freut mich sehr.“

Ariane Kovac – heldenwetter.de

ariane-kovac„Peru wird gerne als ein Land voller Magie beschrieben – aber doch nicht in der 12-Millionen-Hauptstadt, oder? Zwischen Hochhäusern und Verkehrsproblemen rechne ich nicht mit Geistern und Schamanen, als ich für ein Jahr nach Lima ziehe. Und muss bald erkennen, dass sich in Peru Alltag und Übernatürliches oder Hektik und Schamanismus auf keinen Fall gegenseitig ausschließen.“

Stefan Krieger – todaywetravel.de

Stefan-Krieger“Wir tourten Tag für Tag durch den Snowdonia-Nationalpark in Wales. Ich war jeden Abend abgekämpft und müde, doch gleichzeitig hochzufrieden. Das Wandern hatte offenbar einen ganz besonderen Effekt auf mich. Es war viel mehr als ein bloßer Gang von A nach B. Warum tat mir das Laufen in der Natur so gut? Genau dieser Frage gehe ich in meiner Travel Episode nach.

Das besondere an den Travel Episodes ist, dass man die unterschiedlichsten Charaktere auf deren Reisen begleiten darf. Ihre völlig verschiedenen Geschichten zeigen mir immer, wie Subjektiv das Reisen ist. Wie einzigartig jede Reiseerfahrung ist, wie lohnenswert es ist genau hinzusehen, auch wenn ein Ort schon mehrfach beschrieben wurde – jeder Autor bringt immer eine neue Sicht und somit seine persönliche Philosophie des Reisens ein.“

Susanne Helmer – fluegge-blog.de

Susanne-Helmer“Der dritte Band der Travel Episodes erzählt hauptsächlich von besonderen Begegnungen. Um solche geht es auch in meinen beiden Geschichten: Da ist zum einen Philip, ein über die Maßen liebenswürdiges Crew-Mitglied auf der Fähre von Korčula nach Dubrovnik. Nach meinem tränenreichen Abschied von einer Insel-Bekanntschaft ließ er nichts unversucht, um mich zu trösten. Da sind zum anderen meine Erlebnisse mit Kollegen und Gästen bei der Arbeit in einem deutschen Restaurant in Vancouver. Sie haben mir gezeigt, dass es gut und richtig war, ganz allein in die Welt aufzubrechen. Eine Ehre, in diesem Buch davon erzählen zu dürfen.“

Markus Steiner – markussteiner.com

markus-steiner“In „Matar a saudade“ geht es um Sehnsucht. Nach Leben. Und darum, sie zu killen. Ich schmiss Job und Wohnung, war vierzehn Monate in Asien unterwegs, suchte nach Freiheit. Dann kam ich nach Lissabon. Mein Leben war ziemlich auf links gezogen. „Wie das Meer ist die Liebe“, schrieb Saramago. In Lissabon fand ich beides. Wieder ist es Johannes gelungen, außergewöhnliche Geschichten, Abenteuer und Autoren aufzuspüren. Welch feiner Lesegenuß!“

Philipp Laage – philipplaage.de

philipp-laage„In der Reisegeschichte aus Finnland geht es um den Versuch, dem Lebensgefühl der Finnen nachzuspüren. Ich begebe mich also in ein typisches finnisches Sommerhaus am See, spartanisch und mit Holzsauna. Was ich dort finde, ist eine melancholische Einsicht, die weniger mit Finnland zu tun hat als mit mir selbst. Die Reisegeschichte aus der Karibik dreht sich um den Versuch, ein normaler Urlauber auf einem Kreuzfahrtschiff zu sein, ohne Ambitionen, die man sonst mit dem Reisen verbindet. Dieser Plan scheitert, was natürlich irgendwie vorhersehbar war. Das Ende der Story hält aber eine Pointe bereit, die Spott in aufrichtigen Scham verwandelt.

Die Travel Episodes stehen für mich in der Tradition klassischer Reiseliteratur, die Geschichten bewegen sich zwischen Reportage und Prosa. In erster Linie sollen sie Neugier auf die Welt wecken.“


Bis zum 24. Februar könnt Ihr auf der Travel Moments Facebook-Seite ein Exemplar des Buches gewinnen. Viel Glück! 🙂 Ich danke dem Piper Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

 

Kommentar verfassen