Nachhaltiges Reisen: Tipps und Anregungen

zeichnung-aussicht-zugfenster

Anzeige | In diesem Artikel habe ich die wichtigsten Tipps für Nachhaltiges Reisen für euch zusammengefasst.

Tipps für Nachhaltiges Reisen

Nachhaltiges Reisen ist definitv eine Herausforderung, aber machbar. Wer zu Hause schon ein nachhaltiges und bewusstes Leben lebt, kann und sollte das auch im Urlaub weiterführen. Die wichtigsten Tipps zur Nachhaltigkeit auf Reisen habe ich hier einmal für euch zusammengefasst:

Ausschlaggebend für Nachhaltiges Reisen sind das Ziel und die Dauer des Aufenthalts. Wenn es andere Alternativen gibt, sollte man Inlandsflüge vermeiden. Während meines Studiums bin ich noch oft von Köln nach Berlin geflogen und fand das toll, erst heute weiß ich es besser. Gibt es keine Alternative zum Flug, sollte man schon mehrere Tage (oder Wochen bei Fernreisen) in der Destination bleiben, damit sich der Flug lohnt. Auch den Flug zu kompensieren ist wichtig, denn diese Beiträge fließen in Klimaschutzprojekte. Das geht z.B. über atmosfair oder myclimate.

Heimaturlaub statt Flugreise! Anstatt sich mehrmals im Jahr in den Flieger zu setzen, kann man auch nahe Reiseziele in Deutschland und den Nachbarländern entdecken. Dabei schont ihr nicht nur die Umwelt, sondern spart auch Zeit und viel Geld. Schon während der Fahrt mit dem Zug oder Fernbus ziehen Orte und Landschaften an euch vorbei. Und wenn ihr, wie ich, mit Hund unterwegs seid, reist euer Vierbeiner ebenfalls entspannt mit. Günstige Bus- und Bahntickets findet ihr auf der Reiseplattform Omio.

Minimalistisch Packen! Wenn wir ehrlich sind, packen wir doch meist zu viel ein, statt zu wenig. Und ärgern uns dann über den schweren Koffer. Dabei lohnt es sich eher, in Kleidungsstücke zu investieren, die vielseitig kombinierbar sind und auch in Schichten getragen werden können. Außerdem muss für die Reise nicht alles neu gekauft werden, feste Seifen, Zahnputztabletten & Co kann man auf Reisen einfach weiterverwenden.

Wer den Urlaub auch ein wenig zum Digital Detox nutzen möchte, lässt elektronische Geräte weitgehend daheim. Außerdem ist es viel entspannter, eine gute Lektüre und ein Notizbuch dabei zu haben, als im Urlaub die ganze Zeit aufs Tablet oder den Laptop zu starren.

Bio-Hotels haben einen besonderen Anspruch und achten darauf, weniger (Plastik-)Müll zu produzieren und ressourcenschonend zu wirtschaften. Das wird natürlich auch regelmäßig kontrolliert. Noch nachhaltiger (und abenteuerlicher) ist ein Urlaub auf dem Bio-Bauernhof.

Nachhaltigkeit im Urlaub bedeutet auch, vor Ort die Öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Das ist zudem günstig und hilft dabei, sich in einer neuen Stadt zurechtzufinden. Noch besser ist es, so viele Wege wie möglich zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad zu bewältigen. Dabei lernt ihr einen neuen Ort sowieso am besten kennen, und Verlaufen ist absolut erwünscht!

Um so viel Müll wie möglich zu vermeiden, kommt auch der wiederverwendbare Coffee-to-go-Becher mit ins Gepäck. Oder man setzt sich einfach gemütlich ins Café, genießt ein Getränk vor Ort und nimmt sich ausreichend Zeit. Wenn man die Möglichkeit hat, kann man in der Unterkunft kochen und somit Take-aways vermeiden. Behälter, eine Trinkflasche und ein Reise-Besteck sollten in dem Fall im Koffer ebenfalls nicht fehlen.

Einen Markt, auf dem es frische Zutaten (aus der Region) gibt, findet man eigentlich in jeder Stadt. Auch die kleinen unabhängigen Geschäfte freuen sich, wenn ihr sie anstatt der großen Ketten unterstützt.

Wer sich im Urlaub auch noch aktiv für den Umweltschutz einsetzen möchte, kann an öffentlichen Aktionen wie z.B. Beach-Clean-Ups oder Aufräumaktionen im Wald teilnehmen.

Bewusst, langsam und nachhaltig ist auch Slow Travelling. Wie das genau das funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.


Sicher gibt es noch viele weitere Tipps für Nachhaltiges Reisen. Habt ihr noch Ideen?

In freundlicher Zusammenarbeit mit Omio.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s