Deine kreative Auszeit – vom Sofa aus um die Welt reisen! (Teil 2)

Anzeige | Auch in diesem Artikel habe ich einige Ideen für euch zusammengestellt, wie ihr von zu Hause aus tolle Reisen unternehmen könnt. Diesmal ist auch ein Tipp für Kinder dabei, und ihr könnt etwas gewinnen!

Reisen in ein neues Leben, Höhlen für zu Hause und die Geschichte des Tourismus

1. diy: planen, gestalten und bauen

Es muss nicht immer die Weltreise sein. Schon ein Umzug kann uns in ein Abenteuer stürzen und zur Reise in ein neues Leben werden. Man lässt die alte Wohnung hinter sich, eine Stadt oder manchmal sogar sein Heimatland und bricht auf, um an einem anderen Ort neu anzufangen. Was ich bisher noch nicht kannte, war ein Umzugsjournal.

Daher war ich umso gespannter, als ich von Andrea Bruchwitz Buch “Mein Zuhause: Das Umzugsjournal mit Checklisten, Ideen und Praxistipps“ gelesen habe. Und habe mich sehr gefreut, als sie mir ein Exemplar zugeschickt hat. Direkt aufgefallen sind mir die süßen Illustrationen und die vielen freien Seiten, die es einem auch erlauben, das Journal individuell zu gestalten. Es dient einerseits zur Planung des Umzuges – von der Wohnungssuche über einen sehr hilfreichen Zeitplan bis hin zur Anmeldung in der neuen Stadt und Wohnungseinrichtung. Dabei helfen z.B. Checklisten und Tipps zum Ankommen in der neuen Nachbarschaft. Das Journal ist aber auch ein Tagebuch und bietet Platz für Erinnerungen an die alte Wohnung und die ersten Momente im neuen Zuhause. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Umzugsjournal ein unterstützender Begleiter und Helfer in einer sicher auch mal stressigen und aufregenden Zeit ist. Die Lust auf einen Umzug hat es bei mir auf jeden Fall schon geweckt!

Gewinnspiel: Wenn ihr ein Exemplar des Umzugsjournals gewinnen möchtet, hinterlasst einen Kommentar unter diesem Artikel und folgt mir auf Instagram oder Facebook. Das Gewinnspiel läuft bis zum 29.03.20. Viel Glück!

 

Habt ihr früher auch so gerne Höhlen gebaut und euch darin versteckt, um zu lesen oder so zu tun, als wärt ihr auf einem großen Abenteur? Ich habe das jetzt noch einmal ausprobiert und es macht auch noch Spaß, wenn man schon längst erwachsen ist. Und meinem Hund hat’s auch gefallen!

Vor allem mit Kindern ist das Bauen und Einrichten eine tolle Beschäftigung für zu Hause. Alles, was ihr dafür braucht, sind Kissen, Decken, Tücher oder Laken und vielleicht noch ein paar Lichterketten zum Dekorieren.

Fertig ist der Unterschlupf! Bücher wie “Der kleine Hobbit“, “Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ oder die Reihe vom “Kleinen Drachen Kokosnuss“ bringen Kinder in dieser Umgebung ganz leicht auf eine Fantasiereise um die Welt! Auf Pinterest findet ihr tolle Ideen dazu, wie so eine Höhle zu Hause aussehen kann. Ihr könnt sie auch einem bestimmten Thema anpassen und sie zum Beispiel orientalisch gestalten.

2. lesen

Dieses Buch hat es mir direkt angetan! „20th Century Travel“ ist ein Bildband, erschienen im Taschen Verlag, der anhand historischer Werbeanzeigen die Entwicklung des amerikanischen Tourismus beleuchtet. Er zeigt, wie sich die Art des Reisens im Laufe des 20. Jahrhunderts verändert hat und gibt tolle Einblicke in die unterschiedlichen Dekaden. Ich finde es herrlich, mir die Vintage Werbeanzeigen anzusehen und mich in vergangene Zeiten zu träumen. Es ist auf jeden Fall ein (weiteres) Buch aus dem Taschen Verlag, das man gerne in seiner Sammlung hat!

3. anschauen

Die Dokureihe “The Worlds Most Extraordinary Homes“ auf Netflix zeigt, wie andere Menschen überall auf der Welt so leben – undzwar in ziemlich einzigartigen Häusern in besonderer Lage: ob in einer Boeing 747 oder mitten in der Wüste! In der BBC Produktion stellen die britische Schauspielerin Caroline Quentin und der Architekt Piers Taylor diese außergewöhnlichen Häuser vor.

Wie man einen alten amerikanischen Schulbus in ein (sehr stylishes) Haus auf Rädern umbaut und damit einmal quer durch Amerika fährt, zeigen Selima Taibi und Felix Starck in ihrem Film “Expedition Happiness“. Über ein Jahr waren die beiden Aussteiger gemeinsam mit Hund Rudi unterwegs und haben dabei so einiges erlebt.

“Das Reiseziel ist nie ein Ort, sondern eine neue Art, die Dinge zu betrachten.~ Henry Miller

4 Antworten auf „Deine kreative Auszeit – vom Sofa aus um die Welt reisen! (Teil 2)

  1. Yvonne

    Toller Blog von dir 🙂. Ich würde mich riesig über das Buch freuen, da bei mir in ein paar Monaten ein Umzug ansteht und mir das sicher helfen könnte

    Liken

  2. Rita Langer

    Toller Post, genau das was wir brauchen in dieser zeit. Wir hatten ab März 2020 eine Weltreise geplant und dann: Pustekuchen. Teure und extrem lange Rückreise und teilweise rennen wir immer noch unserem Geld hinterher. Was allerdings das krasseste ist ist das FERNWEH 🙂 da finde ich ja solche Artikel wie hier von dir mal richtig erfrischend 🙂
    LG Rita

    Gefällt 1 Person

    1. Steffi

      Ich danke dir Rita wie lieb von dir! Das ist natürlich super schade, eine Weltreise ist schließlich was ganz Besonderes. Aber die holt ihr dann einfach später nach! 😉 Fernweh habe ich auch immer wieder, zum Glück kann man sich mithilfe von Büchern, Dokus, Filmen etc zumindest an andere Orte träumen 🙂

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Yvonne Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s