Deine kreative Auszeit – vom Sofa aus um die Welt reisen! (Teil 3)

fotocollage

Anzeige | In dieser Folge dreht sich alles um Reise(tage)bücher für kleine und große Abenteurer. Am Ende habe ich noch ein paar bunte Frühlingsimpressionen aus Berlin für euch!

1. diy: planen & gestalten

Die Reisetagebücher von Calmondo umfassen nun schon eine ganze Reihe aufregender Destination wie Kanada, Island oder den Jakobsweg. Der Designer dahinter ist Dirk Schwenecke und er war so lieb, mir eines seiner Bücher zur Rezension zur Verfügung zu stellen. Weiter unten könnt ihr dieses Exemplar auch gewinnen! Das Reisetagebuch Irland & Nordirland im A5 Format ist auch durch das Softcover sehr handlich und passt locker in jedes Gepäck. Es ist für eine Reise gedacht und enthält überwiegend freie Seiten zum Festhalten von Erlebnissen und Gedanken. Mir ist das bei einem Tagebuch zum Ausfüllen immer sehr wichtig. Trotzdem gibt es auch hier natürlich die bekannten Seiten für die Reiseplanung, Packlisten, Challenges, Highlights, Ausgaben, Empfehlungen und Co. Was ich so bisher noch nicht gesehen habe, sind die Sternebewertungen für unterschiedliche Aspekte der Reise am Ende des Buches. Die traumhaften Bilder der irischen Landschaften lassen einen schon zu Hause von den bevorstehenden Abenteuern träumen.

Ein Reisetagebuch mit einer ganz besonders niedlichen Aufmachung ist im Usborne Verlag erschienen: “Mein Reiseabenteuer-Tagebuch“ ist ein Erinenrungsbuch für Kinder ab 7 Jahren und bietet viel Platz zum Schreiben und Malen. Die witzigen Zeichnungen von Übernachtungsmöglichkeiten, Taxis und Architekturstilen aus aller Welt geben dabei zusätzliche Anregungen. Auch Zitate, Karten, spannende Fakten und einzelne Wörter in fremden Sprachen füllen die Seiten. Hilfslinien oder Punkte machen es den Kindern noch leichter.

Mit dem “Mein erstes Stickerbuch: Auf Reisen“ können schon Kinder ab 3 Jahren auf Entdeckungstour gehen, und müssen dabei ihr Zuhause nicht mal verlassen. Mit mehr als 150 Stickern lernen sie zudem spielerisch, welche Verkehrsmittel es am Bahnhof oder am Flughafen gibt und was es im Museum oder am Hafen zu sehen gibt.

🍀 Gewinnspiel 🍀 Wenn ihr das Irland Reisetagebuch oder das Stickerheft gewinnen möchtet, folgt mir auf Instagram und hinterlasst unter dem aktuellen Post einen Kommentar, worüber ihr euch am meisten freuen würdet. Das Gewinnspiel läuft bis zum 13.04.20 um 23:59 Uhr. Viel Glück!

 

2. lesen

Im ersten Teil dieser Reihe habe ich euch schon den Dokumentarfilm “Leaving the Frame“ vorgestellt. Inzwischen habe ich auch das Buch dazu gelesen. Darin nimmt Maria Ehrich den Leser noch einmal auf eine viel intensivere Art mit auf die Reise, die sie gemeinsam mit ihrem Freund durch mehrere Länder und Kontinente geführt hat. Während sich der Film auf die Reportagen und Interviepartner konzentriert, die die beiden unterwegs getroffen haben, beleuchtet das Buch “Leaving the Frame – Eine Weltreise ohne Drehbuch“ das gesamte Abenteuer und nimmt uns mit an Orte, die im Film nicht zu sehen sind, wie etwa Hawaii.

3. Frühlingsimpressionen aus Berlin

Spaziergänge durch die bunten Straßen in Prenzlauer Berg sind aktuell richtige Stimmungsaufheller! Der Frühling zeigt sich in seinen schönsten Farben und selbst wenn Geschäfte und Cafés geschlossen sind, gibt es hier immer was zu gucken.

 

“Die Erinnerungen sind gepresste Blumen im Buch unseres Lebens.“ ~ Peter Sirius

Eine Antwort auf „Deine kreative Auszeit – vom Sofa aus um die Welt reisen! (Teil 3)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s