Alle unter Literatur verschlagworteten Beiträge

perth-jessica-braun-christoph-koch

Your Home Is My Castle: Interview mit Jessica Braun und Christoph Koch

“Wenn uns zwei Australier den Schlüssel für ihr Haus am anderen Ende der Welt überlassen, wenn wir ausprobieren können, wie es sich in Barcelona oder Paris lebt – warum also nicht?“ Das dachten sich Jessica Braun und Christoph Koch und reisen seit 2014 als Wohnungstauscher um die Welt. In ihrem Buch geben sie nun ihre Erfahrungen und wertvolle Tipps weiter.

garten-goethe-weimar

Zeit für Goethe und Schiller: Eine literarische Reise durch Weimar

Weimar ist zauberhaft; eine Stadt der Erinnerung und vor allem – der Literatur. Vieles trägt hier den Namen Goethes oder schmückt sich mit seinem Bild. Auch Schiller ist überall präsent. Auf meiner literarisch inspirierten Reise durch Weimar habe ich die Orte besucht, an denen die beiden größten deutschen Dichter und engen Freunde gelebt haben. Ich habe ihre Arbeitszimmer besucht, ihre Handschriften gelesen und konnte den Zauber der Umgebung spüren, in denen sie Inspiration und Anregung für ihr Schaffen fanden.

36-hours-london

36 Hours: London & mehr

London bietet sich immer wieder für einen Kurztrip an. Die Flugzeit (in meinem Fall ab Berlin) ist kurz und die Flüge sind günstig. Gerade wenn die Zeit knapp ist, lohnt es sich, die Stunden vor Ort gut zu planen. Im Taschen Verlag, der in meinem Bücherregal vor allem mit Büchern über Kunst vertreten ist, gibt es die schöne Reihe 36 Hours. Sie richtet sich an Reisende mit wenig Zeit, jedoch ohne den Aufenthalt zu einem Sightseeing-Marathon zu machen. Vor meinem diesjährigen Trip nach London habe ich mir den Reiseführer NYT. 36 Hours. London & Beyond etwas genauer angesehen.

berliner-dom-herbst

Meine Highlights für den Herbst in Berlin

Ich liebe den Sommer. Natürlich. Lange Abende im Park, mit Freunden zum See fahren, Open Air Konzerte, kurze Kleider, Melonen…was könnte es Besseres geben? Aber irgendwie hat doch alles seine Zeit und irgendwann kommt der Moment, ab dem ich mich auf die gemütliche Jahreszeit freue. Auf Kuschelsocken und Strickpullis. Wenn sich draußen das Licht verändert, Nebel am Morgen in den Straßen hängt und man loszieht um, wie schon als Kind, Kastanien zu sammeln. Der Herbst ist ruhig und frönt der süßen Vergänglichkeit. Und Berlin steht er richtig gut!

jane-austen-haus-chawton

Magische Orte: Zu Besuch bei Jane Austen in Chawton

“There is nothing like staying at home for real comfort.“ – Jane Austen Wer Jane Austens Haus in Chawton, Hampshire einmal besucht hat, wird ihren Gedanken nachvollziehen können. Das süße Cottage mit rotem Backstein und Rosenranken, die die Fenster umrahmen, wirkt schon von weitem total gemütlich. Jane Austen (1775-1817) war 1805 zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Cassandra in dieses kleine Dorf nahe Alton gezogen und verbrachte dort die letzten Jahre ihres Lebens.